openSUSE-Pakete für den Client und das Dateisystem von Keybase

Keybase gehört zu den Diensten, die zwar irgendwie wahnsinnig nützlich sind, denen der breite Erfolg bisher aber leider verwehrt wurde. Das Kernfeature besteht darin, dass es einen Weg bietet eine verschlüsselte Kommunikation mit Personen aufzubauen von denen man nur einen Social-Media-Account kennt. Durch das Verfahren, einen Beweis über die Eigentümerschaft …

mehr ...

Dieser Rattenfänger befreit Mäuse

Seit letzter Woche ist Piper in openSUSE Tumbleweed als Paket enthalten. Piper erlaubt es für eine ganze Reihe Spielermäuse diese auch unter Linux ganz genau so zu konfigurieren, wie es sonst die nur unter Windows verfügbaren Programme der Hersteller tun.

Ein Screenshot von Piper

Bei meiner Logitech G502 kann ich mit Piper nicht nur …

mehr ...

HTTP/2 im Apache auf openSUSE

Nachdem es inzwischen keine Version von openSUSE mehr gibt in welcher der Apache zu alt ist um HTTP/2 zu unterstützen, gibt es eigentlich keine Ausrede mehr um dieses nicht einzusetzen. Tatsächlich ist die Installation auf openSUSE auch schon hervorragend vorbereitet, man muss lediglich berücksichtigen, dass HTTP/2 nicht mit …

mehr ...

GameMode

Beim Spielen möchte man am liebsten ungestört sein. Deshalb bietet es sich häufig an so manches Program beim Starten eines Spieles zu schließen. Auch weisen viele Spiele von Feral Interactive, z.B. F1 2017, weisen einen beim Start recht deutlich darauf hin, dass sie für die CPU eigentlich gerne den …

mehr ...

Ein paar Tipps zum Aktualisieren von openSUSE

Seit dem 25. Mai 2018 ist openSUSE Leap 15.0 verfügbar. Ein guter Grund mal ein paar Tipps zur Aktualiserung von openSUSE auf eine neue Version zu geben. Da ich für gewöhnlich mithilfe des Installationsmediums aktualisiere beziehen sich meine Tipps primär auf diese Methode. Aber gerade der Hinweis wie man …

mehr ...

Grid Autosport auf openSUSE 42.3

Grid Autosport ist ein zwar älteres, aber immer noch exzellentes Rennspiel das zwar kein definitiv Arcaderacer ist, einen aber auch nicht mit einem Hardcoresimulationsanspruch erschlägt. Ähnlich wie Gran Tourismo findet es einen exzellenten Mittelweg und ist, im Gegensatz zu diesem, auch auf Linux spielbar. Es eignet sich somit also auch …

mehr ...


openSUSE Leap 42.3 auf dem Raspberry Pi 2 ohne Monitor nutzen

Der Raspberry Pi 2 ist ein praktischer kleiner Rechner, und das dafür vorgesehene Raspbian auch eine gut gemachte Linux-Distribution. Hat man allerdings schon auf mehreren Rechner openSUSE im Einsatz ist es viel attraktiver dieses auch dort zu verwenden, zumal dies völlig problemlos möglich ist. Der Einsatz von Tumbleweed auf dem …

mehr ...

Wenn das System zu gut aufräumt

Eigentlich ist es ja gewünscht wenn das System einem regelmäßig die temporären Dateien wegräumt. Löscht es einem dabei aber auch Dateien welche man gerade erst dort abgelegt hatte, dann steht wohl irgendwas in der Konfiguration schief.

mehr ...

openSUSE Leap 42.2 auf antiker Hardware

Bei uns ist immer noch ein, inzwischen vermutlich als antik geltender, ASUS-Laptop mit einem Core2 Duo und 3 GiB RAM im Einsatz, bisher mit openSUSE 13.1. Angesichts dessen Supportendes, war aber ein update nötig. Und da auch das damals vorinstallierte Windows Vista sein Lebensende erreicht hatte, und seit mehreren …

mehr ...